3.1 Wer sind wir?

Mehr als 40 Organisationen, wie z.B. Sozialverbände, Krankenkassen, Sozialversicherungsträger oder Berufsförderungswerke, haben sich zu einem NETZWERK zusammengeschlossen.

Der Name ist Programm:
Die Vielzahl und Diversität der Beteiligten bewirkt, dass das NETZWERK ein spektrumreiches Angebot bieten kann. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Betriebe und Institutionen darin zu unterstützen, gesunde Arbeitsstrukturen zu schaffen und aufrechtzuerhalten. Betriebliche Prävention und Betriebliches Eingliederungsmanagement sollen in ganz Baden-Württemberg Alltag werden. Dazu ist die Mitarbeit aller Beteiligten gefordert, und die Liste der Mitglieder zeigt, dass bereits ein weitverzweigtes Geflecht von verschiedenen Akteuren entstanden ist.

Die im NETZWERK aktiven Organisationen pflegen eine Kultur der Beteiligung und bringen sich mit ihren jeweiligen Möglichkeiten und Kompetenzen zur Förderung des BEM ein. Den Zugang zu Wissen, zu Informationen und Ressourcen für Betriebe und deren Mitarbeiter zu optimieren wird von allen aktiv vorangetrieben; dabei bleibt die fachliche Eigenständigkeit der Netzwerkteilnehmer stets gewahrt. Im Vordergrund steht immer unser gemeinsames Ziel – und damit verbunden die Kooperation.

Das NETZWERK ist für alle Interessierten offen!